Bärenbeobachtung

Braunbär (Ursus arctos)

Durch die Wälder von Kainuu streifen Säugetiere - vor allem große Raubtiere - die andernorts in Europa selten geworden oder ausgestorben sind. Ihre berühmtesten Bewohner sind Braunbären, Elche, Luchse, Vielfraße und Wölfe. Auch Waldrentiere, Flughörnchen, Biber und große Raubvögel lassen sich beobachten.

  • bären finnland

Finnland-Rundreise mit Bärenbeobachtung

10-tägige Pkw-Rundreise
Bären in freier Wildbahn
ab € 830,-
Details
  • bärenbeobachtung

Besuch bei den Braunbären in Finnland

4 Tage Kurzreise oder Baustein
Wildlebende Braunbären
4-Tages-Paket ab € 445,-
Details

 

Diese Gegend ist eine wahre Schatzkammer für alle Tierfreunde, ob Hobby- oder Profifotograf. Sie können entweder kurze Tagestouren unternehmen und die Tierwelt mit unseren ortskundigen Guides erforschen oder in speziell zu diesem Zweck gebauten Unterständen übernachten. Kommen Sie und nehmen Sie die Herausforderung an, die Tiere selbst zu beobachten!

Der Braunbär ist ein riesiges Tier, das uns allein schon durch seine Statur in Angst und Schrecken versetzt. Er ist jedoch eigentlich ein scheues Wesen, das den Kontakt zum Menschen um jeden Preis vermeidet.
Der Braunbär (Ursus arctos), das größte fleischfressende Tier Europas, ist das Nationaltier Finnlands. Ein voll ausgewachsenes männliches Tier kann bis zu 300 kg auf die Waage bringen.
Für die Finnen des Altertums war der Bär ein gefürchtetes, heiliges und hoch geschätztes Tier. Die große Bedeutung des Bären für die Finnen ist bereits daran zu erkennen, dass es in der finnischen Sprache für diese Tierart über 200 Bezeichnungen gibt.

m Herbst bereitet sich dieser Allesfresser auf die Winterruhe vor – dazu frisst er sich beispielsweise an Beeren satt. Die Bären halten von September bis März in ihren Höhlen ihre Winterruhe und wachen zwischen März und Mai wieder auf.
Die größten Bärenpopulationen leben in Ostfinnland und Lappland. Braunbären sind jedoch normalerweise auch in anderen Teilen Finnlands außer auf den Åland-Inseln zu finden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter